Mitglieder & Service

Für unsere Mitglieder da, wenn sie uns brauchen

In unserer Verwaltung arbeiten Tag für Tag viele Mitarbeiter dafür, sich um die Anliegen unserer Mitglieder zu kümmern: Reparaturen und Schadensmeldungen, die Vermietung leer stehender Wohnungen, den Bau neuer Liegenschaften und natürlich die allgemeine Verwaltung. Uns ist es sehr wichtig, auch in unserem Tagesgeschäft den genossenschaftlichen Gedanken zu leben -  und unseren Mitgliedern zu helfen, wo wir können.

Damit Ihre Ansprechpartner auch da sind, wenn Sie uns aufsuchen und Sie keine Wartezeit in Kauf nehmen müssen, bieten wir Beratungstermine zukünftig nach Vereinbarung an.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns - telefonisch oder per E-Mail unter

  • info@_duebs.de
  • Technik:

    • Sebastian Pahl: 0211/90 316 31
    • Mark Rohrmann: 0211/ 90 316 32

  • Vermietung:

    • Anna-Lena Damke 0211/90 316 23
    • Nathalie Thiemann 0211/90 316 21

Sie haben eine allgemeine Anfrage oder wollen nur schnell etwas abgeben?

Unsere Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sind:

  • Mo, Di, Do: 09:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
  • Mi: 09:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
  • Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Oder vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin ohne Wartezeit

  • Montag bis Donnerstag von 07:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag 07:00 - 13:00 Uhr

Schadens-/Reparaturmeldung

Sie möchten einen Schaden oder eine Reparatur melden? Hier sind Sie richtig!

Es kann immer vorkommen, dass eine Heizung nicht funktioniert, der Wasserhahn tropft oder aber eine Tür nicht mehr richtig schließt. Melden Sie uns solche Schäden so schnell wie möglich. Wir kümmern uns umgehend darum! Einen Schaden oder eine notwendige Reparatur können Sie zum einen telefonisch unter 0800/80 40 777* melden. 

Ihre Ansprechpartner auf einen Blick

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

  • Zentrale

Nancy Terhorst-Maerz
0211/90 316 0, nterhorst@duebs.de

  • Neuaufnahmen, Genossenschaftsanteile, Mietverträge, Mieten, Kündigungen

Anna-Lena Damke
0211/90 316 23, adamke@duebs.de

Petra Butschkow
0211/90 316 22, pbutschkow@duebs.de

Nathalie Thiemann
0211/90 316 21, nthiemann@duebs.de

  • Betriebskosten/Mitgliedschaft 

Mareike Lisken
0211/90 316 41, mlisken@duebs.de

  • Zahlungsverzug/Mahnwesen/Vertragswesen und Finanzierung 

Knut Nickel
0211/90 316 51, knickel@duebs.de

Technik

  • Leitung Technik

Ulrike Nöldner
0800/80 40 777*, unoeldner@duebs.de

  • Modernisierung/Instandhaltung 

Mark Rohrmann
0211/90 316 32, mrohrmann@duebs.de

Sebastian Pahl
0211/90 316 31, spahl@duebs.de

  • Disposition 

Norbert Daniels
0800 / 80 40 777*, ndaniels@duebs.de

  • Mitarbeiter Außendienst 

Georg Wrodarczyk

Dietmar Piepenbrink

*Anrufe aus dem deutschen Festnetz sind kostenlos.

Hausmeister

Ferhan Tolun

Joachim Labahn

Quartiersmanagement

  • Quartiersmanagerin / Sozialarbeiterin

Anne-Katrin Schmidt
0211/90 316 63, akschmidt@duebs.de

Verwaltung

  • Leitung Verwaltung

Marcia Janda
0211/90 316 70, mjanda@duebs.de

  • Leitung Finanzen

Andrea Peschges
0211/90 316 60, apeschges@duebs.de

  • Mitarbeiter Finanzen

Frank Bechmann
0211/90 316 61, fbechmann@duebs.de

  • Kommunikation - Freie Mitarbeiterin

Cornelia Kleine-Birkenheuer
0211/90 316 0, ckleine-birkenheuer@duebs.de

  • Assistenz des Vorstands

Verena Weser
0211/90 316 70, vweser@duebs.de

Quartiersmanagement bei der DüBS

Quartiersmanagement – warum?

„Weil wohnen Leben ist!“ Dieser Satz hat für die DüBS eine wirkliche Bedeutung. Wir möchten unseren Mitgliedern mehr bieten als nur günstigen Wohnraum: Ein deutliches Plus an Wohn- und damit Lebensqualität!

Deshalb haben sich Vorstand und Geschäftsführung dazu entschlossen, das DüBS-Quartiersmanagement ins Leben zu rufen und dafür Anfang 2015 die erfahrene Sozialarbeiterin Anne-Katrin Schmidt ins DüBS-Team geholt. Sie baut zusammen mit unseren Mietern das nachbarschaftliche Netz aus und fördert das genossenschaftliche Leben. Sie ist Ansprechpartnerin für die Anliegen, Sorgen und Ideen unserer Mitglieder. Ideen, mit denen wir das Wohnen in Ihrem Viertel, in Ihrem Quartier noch weiter verbessern können – für Sie und mit Ihnen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, werfen Sie hier einen Blick in die Broschüre zum Quartiersmanagement.

DüBS-Quartiersmanagement in der Praxis

Das bedeutet konkret: mehr Wohn- und Lebensqualität für Sie. Für die Wohnqualität des eigenen Zuhauses sind nicht nur bauliche Aspekte und ein vernünftiges Mietverhältnis wichtig. Zum Wohlfühlen gehört auch das Gefühl, sozial aufgehoben zu sein und in einem guten Umfeld zu leben. Den Menschen von nebenan zu kennen; mit den Nachbarn zu sprechen, zu lachen oder auch Probleme miteinander zu lösen: Das alles und viel mehr macht ein gutes Zusammenleben aus.

Die DüBS möchte gemeinsam mit ihren Mitgliedern dieses Miteinander zum Wachsen bringen. Menschen zueinander bringen, Kontakte herstellen, Treffs und Gemeinschaften gründen – die Belebung des genossenschaftlichen Miteinanders wird beim Quartiersmanagement der DüBS groß geschrieben. Doch auch bei ganz persönlichen Dingen gibt es Unterstützung. Bei Fragen zu Pflegebedarf, bei Konflikten, Schulden oder zu Behördenangelegenheiten ist Anne-Katrin Schmidt für unsere Mieter da.

Vor Ort in den Quartieren

Wer in einem Viertel wohnt, weiß, wo es Schwachpunkte gibt und wo Potenziale liegen. Deshalb sind für Anne-Katrin Schmidt Ihre Informationen und Anregungen wichtig: Ob es eine schlecht beleuchtete Ecke auf Ihrem Heimweg gibt, an der Sie ungern vorbei gehen. Ob es viele junge Mütter gibt, die sich über einen Kontakt-Treff mit ihren Kindern freuen würden. Oder dass der Vorgarten Ihres Hauses dringend in einer Nachbarschafts-Aktion verschönert werden sollte.

Über Ihre Fragen, Ideen, Wünsche und Anregungen freut sich die DüBS!

Kontakt 

Rufen Sie Anne-Katrin Schmidt an oder senden Sie ihr eine E-Mail:

Tel.: 0211 - 90 316 63

E-Mail: akschmidt@_duebs.de

Gerne vereinbart Frau Schmidt einen Termin mit Ihnen, damit Sie in Ruhe über das sprechen können, was Sie bewegt. Das kann am Telefon sein, in den Räumen der DüBS-Verwaltung oder bei Ihnen zu Hause – so, wie es für Sie angenehm ist.

Broschüre Quartiersmanagement

Quartiersmanagement bei der DüBS - was ist das eigentlich? In unserer Broschüre erfahren Sie alles Wissenswerte rund um unser neues Angebot für unsere Mieter.

Mitglied werden

Sie möchten Mieter und Mitglied bei der DüBS werden? Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert

Anders als bei herkömmlichen Wohnungsbaugesellschaften oder Vermietern können Sie unsere Wohnungen oder Häuser nur mieten, wenn Sie Mitglied bei der DüBS sind. Denn das ist Teil des Genossenschaftsgedankens. Mitglied der DüBS zu werden ist aber weder teuer noch schwierig - im Gegenteil. Es hat sehr viele Vorteile. Denn statt einer Kaution oder einer Makler-Gebühr investieren Sie in Genossenschaftsanteile. Das Geld dafür ist aber nicht weg! Wir verzinsen es mit aktuell vier Prozent.* Ein sehr hoher Zinssatz, wenn man sich einmal anschaut, wie der Zinsmarkt aktuell aussieht. Die Dividende überweisen wir Ihnen jedes Jahr auf Ihr Konto.**

*Stand Geschäftsjahr 2016, die Höhe der Dividende wird jährlich von der Vertreterversammlung neu beschlossen.

**Ausnahme: Sofern der Geschäftsanteil noch nicht voll erreicht ist, wird die Dividende dem Geschäftsanteil zugeschrieben.

 

Schritt für Schritt ein DüBS-Mitglied werden

1. Bewerbung. Wenn Sie Mitglied der DüBS werden möchten, freuen wir uns, Sie kennen zu lernen: Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, damit wir einen Termin mit Ihnen in unserer Geschäftsstelle Am Turnisch 11 vereinbaren können. Zu diesem Termin sollten Sie am besten schon unseren Interessenten-Fragebogen ausgefüllt dabei haben, ebenso wie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und eine Meldebescheinigung.

2. Eintrittsgeld. Sie zahlen ein einmaliges Eintrittsgeld in Höhe von 70 Euro. Sollten Sie schon Mitglied in einer anderen Genossenschaft sein, kann Ihnen das Eintrittsgeld auf Antrag erlassen werden. Das Eintrittsgeld ist nach bewilligter Mitgliedschaft mit der Antragsstellung fällig.

3. Kauf von Genossenschaftsanteilen. Sie verpflichten sich zum Kauf von Genossenschaftsanteilen. Bei Wohnungen bis 50 qm liegt der Genossenschaftsanteil bei 1.400 Euro. Für Wohnungen über 50 qm sind zwei Anteile für 2.800 Euro zu erwerben. Die Höhe der Genossenschaftsanteile ist satzungsmäßig festgelegt.

Egal, ob Sie direkt mieten oder vorerst "nur" Mitglied der DüBS werden: Immer ist eine erste Zahlung in Höhe von 210 Euro zu entrichten, sobald uns Ihr Aufnahmeantrag vorliegt und positiv über die Aufnahme entschieden wurde. Der Betrag setzt sich wie folgt zusammen: 140 Euro (das sind 10 % des Genossenschaftsanteils von 1.400 Euro) als erste Rate für den Geschäftsanteil plus 70 Euro Eintrittsgeld.

Möchten Sie zunächst noch keine Wohnung mieten, können Sie für die Rest-Zahlung des Genossenschaftsanteils eine Ratenzahlung vereinbaren. Der Mindestbetrag dafür ist 70 Euro pro Monat, darf aber auch höher liegen.

Anders ist es, wenn Sie direkt eine Wohnung der DüBS mieten möchten. In diesem Fall ist die Zahlung des Genossenschaftsanteils direkt fällig - ganz einfach per Überweisung.

Einige wichtige zusätzliche Hinweise für Sie

Über die Vergabe einer Mitgliedschaft entscheidet satzungsmäßig der Vorstand. Bei der Vergabe von Wohnungen ist grundsätzlich die Dauer der Mitgliedschaft entscheidend. Je länger Sie bei der DüBS Mitglied sind, umso größer sind Ihre Chancen. Niedrigere Mitgliedsnummern haben stets den Vorrang. Wir sind aber sicher, dass wir für jedes Mitglied eine passende Wohnung finden!

Alles auf einen Blick

Übersichtlich und kurz dargestellt finden Sie diese Informationen auch in unserem Flyer "Wie werde ich Mitglied", den Sie hier downloaden können.

Vorteile einer Mitgliedschaft

So gut wie Eigentum, besser als einfach nur zu mieten. 10 klare Vorteile

Die Mitgliedschaft in einer Genossenschaft wie die DüBS sie ist, hat viele Vorteile für Mitglieder:

  1. Dauerhaftes Wohnrecht. Sie haben ein dauerhaftes, lebenslanges Wohnrecht und können nicht so einfach gekündigt werden. Das gibt Ihnen mehr Sicherheit.
  2. Anteile statt Kaution oder Provision. Durch den Erwerb von Genossenschaftsanteilen müssen Sie keine Kaution hinterlegen oder Provisionen zahlen. Das Geld können Sie sparen.
  3. Verzinsung der Genossenschaftsanteile. Ihre Genossenschaftsanteile werden gut verzinst und die Dividende schütten wir jährlich aus. Aktuell liegt unser Zinssatz bei stolzen vier Prozent.* Eine Beispielrechnung.
  4. Kostendeckende Nutzungsgebühr. Statt einer sonst üblichen Miete zahlen Sie bei der DüBS eine monatliche Nutzungsgebühr. Die ist günstig, weil sie nur kostendeckend kalkuliert ist – und nicht gewinnorientiert. So schützen Sie sich zum Beispiel vor unberechenbaren Mieterhöhungen.
  5. Miteigentümer statt Mieter. Als Mitglied in einer Genossenschaft sind sie kein klassischer Mieter mehr, sondern ein Miteigentümer – ohne das Kapital für eine Immobilie aufbringen zu müssen.
  6. Komfortabler Service. Auch wenn Sie so etwas wie ein Miteigentümer sind, müssen Sie sich trotzdem nicht um Reparaturen, Modernisierungen oder Sanierungen kümmern. Das macht die DüBS.
  7. Transparenz. Genossenschaften pflegen eine hohe Transparenz. Davon profitieren Sie. Weil Sie immer wissen, welche Pläne und Ziele die Genossenschaft verfolgt. Und als Vertreter gestalten Sie diese sogar mit!
  8. Staatliche Förderung. Sie können im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft und dem Erwerb von Genossenschaftsanteilen staatliche Förderungen in Anspruch nehmen. Denn der Staat unterstützt Genossenschaftsmitglieder. Aktuell je nach Einkommen mit einer Wohnungsbauprämie in Höhe von 8,8 Prozent. Das lohnt sich!
  9. Vermögenswirksame Leistungen. Wenn Sie berufstätig sind und nach Ihrem Tarifvertrag vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro, 26,59 Euro oder 39,88 Euro erhalten, können Sie Ihre Genossenschaftsanteile bei uns ins Form vermögenswirksamer Leistungen anlegen. Wenn Sie daran Interesse haben, sprechen Sie uns an!
  10. Teil einer Gemeinschaft. Mit einer Mitgliedschaft in der DüBS treten Sie in eine Gemeinschaft ein, in welcher Unterstützung und Hilfe groß geschrieben werden. Nicht nur seitens DüBS, auch unter den Mitgliedern.

*Stand 2016, über die Höhe des Zinssatzes entscheidet jährlich die Vertreterversammlung neu.

Vertreter bei der DüBS

58 Vertreter, die für unsere rund 2.000 Mitglieder sprechen

Aktuell hat die DüBS 58 Vertreter. Die Zahl der Vertreter orientiert sich an der Zahl der Mitglieder. Laut unserer Satzung rechnen wir für 40 Mitglieder einen Vertreter und einen Ersatzvertreter. Die Vertreter werden von den Mitgliedern alle fünf Jahre gewählt. Gibt ein Vertreter sein Amt ab, rückt der Ersatzvertreter nach. Die Aufgabe der Vertreter ist es, im Rahmen der jährlichen Vertreterversammlung wichtige Entscheidungen der DüBS mitzugestalten und alle drei Jahre den Aufsichtsrat zu wählen. Darüber hinaus sind sie Ansprechpartner für ihre Liegenschaften und halten den Kontakt zur DüBS. Hier finden Sie die Liste der Vertreter zum Download.

 

 

DüBS-Journal

Berichtenswertes und Neues von der DüBS. Das steht im DüBS-Journal

Dreimal jährlich erscheint das DüBS-Journal, eine Zeitschrift nur für unsere Mitglieder und Mitarbeiter. Sie kommt per Post nach Hause. Dort erfahren Sie, welche Modernisierungen wir vornehmen, dort stellen wir neue Mitarbeiter vor oder berichten über unser soziales Engagement. Die Seiten sind immer schnell gefüllt. Weil es viel zu erzählen gibt.

Hier können Sie sich die letzten Ausgaben des DüBS-Journals anschauen oder herunterladen:

 

 

Ausgabe Mai 2017

DüBS - New on Facebook: @weilwohnenlebenist // Exklusives Hausnotruf-Angebot // Kinderseite: Demokratie, was ist das? - mit Gewinnspiel // Spenden für Gutenachtbus und Biker4Kids // Endspurt bei den Kastanienhöfen DüBS

Ausgabe Dezember 2016

Angepackt: Modernisierungen in den Liegenschaften // Leser-Fotowettbewerb "Ausblicke" // Rückblick: Bunte Nachbarschaftsfeste

Ausgabe Mai 2016

Abenteuer Kindheit: Ein Besuch auf dem Abenteuerspielplatz in Eller // Gespräch mit den Aufsichtsräten Bettina Richter und Rolf Meven // Kastanienhöfe DüBS - Grundsteinlegung

Jubiläumsjournal - 70 Jahre DüBS

Von den Gründertagen bis heute: Blick zurück auf 70 genossenschaftliche Jahre // Freundschaft, Heimat, Ankommen: Mitglieder erzählen in Lebensgeschichten von "ihrer" DüBS // Am Turnisch/Karl-Geusen-Straße im Zeitenwandel

Ausgabe Dezember 2015

Einblick in die Abteilung "Vermietung" // Vertreter im Gespräch: Beate Hollmann und Heinrich Baum // Neu: Kinderseite

Ausgabe September 2015

Wählen heißt mitbestimmen: Vertreterwahl // Tipps gegen Einbrecher und Trickbetrüger // Mehr Miteinander - DüBS-Mieter kommen zusammen

Ausgabe April 2015

Quartiersmanagement: Mehr Nachbarschaft, mehr Miteinander // Mitgestalten als Vertreter bei der DüBS // Glück durch Handeln - Warum es gut tut, sich für andere zu engagieren

Ausgabe Dezember 2014

Am runden Tisch - Vorstand und Geschäftsleitung // Katzenglück: DüBS und ihre Mieter helfen // Im Gespräch mit Tarek Nagrocki

Ausgabe Oktober 2014

Modernes Wohnen // Soziales Sponsoring // Vertreteramt bei der DüBS

Ausgabe Mai 2014

Natur-Trend Wandern // Lichtenbroich // Farbspiel

Ausgabe Dezember 2013

Mein Nachbar nebenan // Stress-Test Weihnachtsfest? // Selbstbestimmt leben

Ausgabe Juli 2013

Sauberes Trinkwasser // Work-Life-Balance // Modernisierungen und Bauprojekte

Downloads & Formulare

Broschüren

Imagebroschüre "Weil wohnen Leben ist"

Wer wir sind, unsere Ziele - und weshalb es sich lohnt, Mitglied der DüBS zu sein: Unsere Imagebroschüre gibt Ihnen einen ersten Eindruck von der DüBS.

Broschüre "Quartiersmanagement"

Weil die DüBS mehr bietet als günstige Mieten: Das Quartiersmanagement durch unsere Sozialarbeiterin macht aus Wohnraum guten Lebens-Raum!

Flyer "Mitglied werden"

Ihr Wegweiser von der Antragstellung bis zum Erwerb der Genossenschaftsanteile - übersichtlich und kurz dargestellt.

Satzung der DüBS

Eine Satzung kann als internes, juristisches Regelwerk bezeichnet werden. Von der Höhe der Genossenschaftsanteile bis zu den Rechten und Pflichten als Mitglied ist hier Grundsätzliches rund um die DüBS nachzulesen.

Newsletter für Lichtenbroich

In regelmäßigen Abständen berichten wir über aktuelle Entwicklungen im Quartier. Anklicken für den Download:

Lichtenbroich News 01/2015: Newsletter Februar 2015 

Lichtenbroich News 02/2015: Newsletter April 2015

Lichtenbroich News 03/2015: Newsletter Juli 2015

Lichtenbroich News 04/2015: Newsletter Septemb. 2015

Lichtenbroich News 05/2015: Newsletter Dezember 2015

Lichtenbroich News 01/2016: Newsletter Februar 2016 

Lichtenbroich News 02/2016: Newsletter Juli 2016 

Lichtenbroich News 03/2016: Newsletter Dezember 2016

Lichtenbroich News 01/2017: Newsletter April 2017

Vergaberichtlinien für Lichtenbroich

Hier finden Sie die Vergaberichtlinien: die Kriterien, nach denen die DüBS Wohnungen für Lichtenbroich vergibt.

Formulare: Interessentenfragebogen und Lastschriftmandat

Sie möchten Mitglied werden? Dann füllen Sie den Interessenten-Fragebogen aus und bringen Sie ihn zu Ihrem Termin bei der DüBS mit. Zusammen mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis sowie einer Meldebescheinigung.

Außerdem für Sie zum Download: das Lastschriftmandat.

Interessentenfragebogen
Lastschriftmandat