Pressekontakt

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG. Falls Sie bei Ihrer Recherche nicht fündig geworden sind oder separates Bildmaterial benötigen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne!

Und so erreichen Sie uns:

Pressestelle Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG
c/o zeron GmbH / Agentur für Public Relations
Erkrather Straße 234 a
40233 Düsseldorf

Tel: 02 11 / 88 92 150-44
Fax: 02 11 / 88 92 150-50

E-Mail: presse@_duebs.de
Internet: www.duebs.de

September 2017

Neue Nachbarschaftlichkeit im Herzen von Eller/Lierenfeld
Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft feiert Einweihung der Kastanienhöfe DüBS

Nach rund zwei Jahren ist es soweit – der Neubaukomplex Kastanienhöfe DüBS ist fertiggestellt. Wo bis vor kurzem noch geschäftig gebaut wurde, spielen heute Kinder auf den frisch bepflanzten Grünflächen. Insgesamt 101 Wohneinheiten hat die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG an der Grenze von Eller und Lierenfeld geschaffen. Denn Wohnraum wird in Düsseldorf dringend gebraucht, besonders bezahlbarer. Kein Wunder also, dass die Nachfrage bei der DüBS groß war. 98 % der Wohnungen in den Kastanienhöfen sind bereits vermietet. Bei einer großen Feier mit der neuen Nachbarschaft am 1. September 2017 wurde der Wohnkomplex nun offiziell eingeweiht. Unter den Gästen waren auch Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und VdW-Verbandsdirektor Alexander Rychter.

Rund 400 Mieter der Kastanienhöfe, ihre Angehörigen und Freunde, das Team der DüBS-Verwaltung und der Lebenshilfe – sie alle trafen sich heute im Innenhof der Kastanienhöfe, dem jüngsten Neubauprojekt der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG. Bei gutem Wetter gab es Burger und Würstchen an der Grillstation, jede Menge Getränke, Musik auf der Bühne und Aktionen für die kleinen Gäste. "Ich freue mich, dass heute so viele Menschen zur Einweihung der Kastanienhöfe gekommen sind", sagt Niels Klein, Vorstandssprecher der DüBS. "Die Wohnungen hier sind modern, in einer guten Lage und vor allem bezahlbar. Und wir wollten einen Ort schaffen, an dem verschiedene Generationen zusammenleben können. Das ist uns gelungen und darauf sind wir stolz!" In den Kastanienhöfen ist die DüBS ganz nah an ihren Mitgliedern, denn auch die Verwaltung der Genossenschaft hat hier in den Neubauten einen Platz gefunden. Ebenso die Lebenshilfe, die hier in Kooperation mit der DüBS betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung anbietet. 

Hier können Sie die ganze Meldung als pfd downloaden

Oktober 2016

Wohnen mit grünem Blick
Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft feiert Richtfest der Kastanienhöfe DüBS

Rund ein Jahr nach dem Spatenstich feierte die DüBS am 12. Oktober 2016 das Richtfest der Kastanienhöfe DüBS. Neben zahlreichen Gästen waren auch Oberbürgermeister Thomas Geisel und VdW-Verbandsdirektor Alexander Rychter bei der feierlichen Zeremonie anwesend. In nur wenigen Monaten sollen die 101 Wohneinheiten an der Grenze von Eller und Lierenfeld zwischen 45 und 130 qm bezugsfertig sein. Die Mieten liegen zwischen 6,25 EUR und 10,50 EUR pro qm. Interessierte können bereits jetzt erste Musterwohnungen besichtigen und sich für ihre Wunsch-Wohnung vormerken lassen.

Rund 100 geladene Gäste nahmen die Einladung zum Richtfest für die Kastanienhöfe DüBS wahr. Empfangen wurden sie von Vorstandsmitglied Klein, der in seinem Grußwort die Wichtigkeit des Bauprojektes für die Landeshauptstadt hervorhob: „Nach Zahlung der Miete muss ausreichend Geld für ein ‚gutes Leben‘ auf dem Konto übrig bleiben. Gerade in Düsseldorf ist das bei der Knappheit an bezahlbarem Wohnraum keine Selbstverständlichkeit. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir mit dem Projekt Kastanienhöfe DüBS bezahlbare Mieten für jeden realisieren können.“ Die Kastanienhöfe DüBS bieten attraktiven Wohnraum für alle Generationen. Sämtliche Wohneinheiten verfügen über Balkon, Terrasse oder Garten. Der gesamte Komplex ist darüber hinaus barrierearm, in manchen Bereichen sogar barrierefrei. Der ruhige Innenhof mit den namensgebenden Kastanien lädt zum Verweilen ein und bietet Kindern Raum zum Spielen. Alle Gebäude sind energetisch auf dem neuesten Stand. Schon Anfang 2017 sollen die zukünftigen Mieter ihr neues Domizil beziehen können.

Hier können Sie die ganze Meldung als pfd downloaden

August 2016

Vermietungsstart in den Kastanienhöfen DüBS

Moderner und bedarfsgerechter Wohnraum zu bezahlbaren Mieten – eine Seltenheit in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Mit dem Neubauprojekt Kastanienhöfe DüBS mit rund 100 Wohneinheiten will die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) einen Beitrag zur Verbesserung der Wohnungssituation leisten. Die Fertigstellung des Bauprojekts im Stadtteil Lierenfeld ist für Anfang 2017 geplant, der Startschuss für die Vermietungen ist jetzt gefallen.

Noch sind die Kastanienhöfe DüBS nicht vollständig fertiggestellt – die Internetseite www.kastanienhoefe-duebs.de vermittelt jedoch bereits einen guten Eindruck, wie der moderne Neubau Anfang 2017 aussehen wird. Die 101 Wohnungen zwischen 45 und 130 m2 stehen bereits jetzt zur Vermietung. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG, Bauherr und Vermieter der Kastanienhöfe DüBS, rechnet mit großem Interesse. „Wir bekommen schon länger viele Anfragen zu möglichen Reservierungen von Wohnflächen in den Kastanienhöfen. Wir gehen davon aus, dass die Wohnungen schnell vermietet sein werden, denn sie entsprechen den Bedürfnissen vieler Wohnungssuchender“, sagt Marlies Rein-Werth, Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG.

Hier können Sie die ganze Meldung als pdf downloaden

Bild 1 - Lageplan der Kastanienhöfe DüBS
Bild 2 - Grüne Oase vor der Wohnungstür: Der Innenhof
Bild 3 - Die Staffelgeschosswohnungen verfügen über große Dachterrassen
Bild 4 - Hell und modern sind die Wohnungen in den Kastanienhöfen DüBS

Juli 2016

Aufsichtsrat der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG bestellt Niels Klein zum Vorstand

Seit 2010 ist Niels Klein Geschäftsleiter und Prokurist bei der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS). Nun wurde er vom Aufsichtsrat in den Vorstand bestellt. 

Mit Niels Klein bekleidet seit dem 15. Juni 2016 kein unbekanntes Gesicht das Amt des Vorstands bei der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS). Die nebenamtlichen Vorstände Marlies Rein-Werth, Helmut Draber und Frank Adolphs bleiben unverändert in ihren Funktionen.

Bereits seit sechs Jahren ist Klein als Geschäftsleiter und Prokurist für die DüBS tätig. Er hat entscheidende Weichen bei der DüBS gestellt und in enger Abstimmung mit dem Vorstand und Aufsichtsrat die Neupositionierung sowie die Mittel- und Langfriststrategie der DüBS entwickelt und setzt diese kontinuierlich um. „Die Bestellung zum Vorstand empfinde ich als große Anerkennung für meine bisherige Arbeit für die DüBS. Und ich freue mich auf die weiteren Herausforderungen und spannenden Projekte. In Zukunft werde ich in meiner neuen Rolle das fortführen und ausbauen, was ich schon bisher für die Genossenschaft geleistet habe: Mich voll und ganz für die DüBS, unsere Mitglieder, unser Team und natürlich die Liegenschaften und Projekte einzusetzen“, versichert Klein. „Ebenso viel liegt mir daran, die DüBS auf ihrem Zukunftskurs weiter nach vorn zu bringen.“

Hier können Sie die ganze Meldung als pdf downloaden

März 2016

Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG feiert Grundsteinlegung der Kastanienhöfe DüBS

Mit den Kastanienhöfen DüBS erhält der Stadtteil Lierenfeld schon in Kürze ein neues und modernes Gesicht. Am 7. März 2016 feierte die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) gemeinsam mit geladenen Gästen – unter anderem Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel – die offizielle Grundsteinlegung des genossenschaftlichen Wohnungsbauprojekts. Ein wichtiger Meilenstein für die DüBS, aber auch für modernes, bedarfsgerechtes und bezahlbares Wohnen in der Landeshauptstadt. Die Fertigstellung der Kastanienhöfe DüBS mit gut 100 Wohneinheiten ist bereits für Mitte 2017 geplant.

„Wir freuen uns, dass wir mit den Kastanienhöfen DüBS, unserem Auftrag als Genossenschaft erfolgreich nachkommen, zeitgemäßen und zugleich bezahlbaren Wohnraum in der Landeshauptstadt zu schaffen“, betonte Marlies Rein-Werth, Sprecherin des DüBS-Vorstands, anlässlich der Grundsteinlegung der Kastanienhöfe. Den symbolischen Spatenstich feierte die DüBS mit rund 30 geladenen Gästen – Vertretern aus der Politik und Projektbeteiligten. Als Ehrengast begrüßte die Genossenschaft den Oberbürgermeister Düsseldorfs, Thomas Geisel.

Hier können Sie die ganze Meldung als pdf downloaden

April 2015

Quartiersmanagement: Sozialarbeiterin leistet Hilfe und fördert Nachbarschaft

Mit der Einstellung einer Sozialarbeiterin als Quartiersmanagerin sollen die sozialen Belange der Mitglieder noch stärker berücksichtigt werden. Unterstützung für den Alltag zu organisieren gehört dabei ebenso zum Tagesgeschäft der Diplom-Sozialpädagogin Anne-Katrin Schmidt wie die Entwicklung neuer Freizeitangebote.

"Als Genossenschaft fühlen wir uns unseren Mitgliedern in besonderer Weise verpflichtet", so Niels Klein, Geschäftsleiter der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG. "Unsere Mitglieder haben mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen - von der Organisation des Alltags bis zur Regelung behördlicher Angelegenheiten. Und manchmal wünschen sie sich einfach eine intensivere Nachbarschaft." Dafür soll nun Anne-Katrin Schmidt sorgen.

                                                                             Hier können Sie die ganze Meldung als pdf downloaden.

Dezember 2014

Last-Minute-Weihnachtsbaum für Lichtenbroich

"Alle Jahre wieder..." funkelt in Lichtenbroich auf dem Platz vor der Matthias-Kirche ein Weihnachtsbaum. Doch weil Spenden für den Baum fehlten, begann die Adventszeit in diesem Jahr schmucklos. Als die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) vom Spendenengpass erfuhr, handelte sie rasch: Innerhalb weniger Tage stand der von der Genossenschaft finanzierte Baum.

Hier können Sie die ganze Meldung als pdf downloaden.

 

 

November 2014

DüBS stellt Pläne für Siedlung in Lichtenbroich vor

Düsseldorf, 12. November 2014. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) besitzt rund 2.000 Wohneinheiten mit knapp 110.000 m2 in Düsseldorf. Eine ihrer größten Liegenschaften ist die Siedlung in Lichtenbroich mit 212 Ein- und Zweifamilienreihenhäusern sowie einigen Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 361 Wohneinheiten, die vorwiegend in den 50er Jahren erbaut wurden. Dort plant die DüBS jetzt umfangreiche Baumaßnahmen. Der nördliche Teil soll saniert und modernisiert werden, im südlichen Teil der Liegenschaft will die DüBS neu bauen. Dort sollen 52 Häuser und Wohnungen sowie eine Seniorenanlage entstehen. Das Wohnungsangebot in Lichtenbroich steigt damit von aktuell 361 auf dann 448 Wohneinheiten. Die Mieten bleiben dabei bezahlbar. Ein Start der Neubau-Maßnahmen ist nicht vor 2018 geplant. 

Hier können Sie die ganze Meldung als PDF downloaden.

August 2014

Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG steht kurz vor dem Bauantrag für Bauprojekt ‚Kastanienhöfe Eller’

Düsseldorf, 19. August 2014. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) besitzt rund 2.000 Wohneinheiten mit knapp 110.000 qm in Düsseldorf. Eine der größeren Liegenschaften ist das Objekt ‚Am Turnisch/Ecke Karl-Geusen-Straße’ im Stadtteil Eller/Lierenfeld. Dort plant die DüBS den Neubau von zehn Mehrfamilienhäusern mit ca. 100 Wohnungen zwischen 45 und 90 qm. Die Kaltmieten bewegen sich zwischen 6 Euro und 9,90 Euro pro qm, einige Wohnungen werden sogar noch günstiger. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Schon in den nächsten Wochen soll die Bauanfrage bei der Stadt Düsseldorf eingereicht werden. Die ca. 60 betroffenen Mitglieder wurden im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 18. August 2014 offiziell über das Vorhaben informiert. Die Resonanz: durchweg positiv. 

Hier können Sie die ganze Meldung als PDF downloaden.

November 2013

Lebenshilfe Düsseldorf und Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG weihen „Thorsten-Küpper-Haus“ ein

Düsseldorf, 25. November 2013. Ein Pionierprojekt der Lebenshilfe Düsseldorf gibt Menschen mit Mehrfachbehinderungen die Möglichkeit, selbstbestimmt und gleichzeitig mit der für sie notwendigen Unterstützung in einer Wohngemeinschaft zu leben und ihren Alltag dort zu gestalten. Am Volkardeyer Weg im Düsseldorfer Stadtteil Lichtenbroich hat sie dafür gemeinsam und mit Hilfe der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG einen gut 250 m2 großen Pavillon umgebaut. Am vergangenen Samstag, 23. November 2013, wurde er offiziell eingeweiht und der Name erstmalig bekannt gegeben: Es ist das Thorsten-Küpper-Haus, benannt nach dem in der Bauphase verstorbenen ebenfalls behinderten Sohn der Vorstandsvorsitzenden der Lebenshilfe Düsseldorf, Evelyn Küpper, der auch in das Haus einziehen sollte.

Hier können Sie die ganze Meldung als PDF downloaden.

Juni 2013

Grünes Licht für Bauprojekt ‚Am Turnisch’
Bezirksvertretung stimmt einstimmig für die Pläne der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG

Düsseldorf, 05. Juli 2013. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG (DüBS) besitzt rund 2.000 Wohneinheiten mit knapp 110.000 qm in Düsseldorf. Eine der größeren Liegenschaften ist ‚Am Turnisch/Ecke Karl-Geusen-Straße’ im Düsseldorfer Stadtteil Lierenfeld. Dort plant die DüBS den Neubau von Wohnungen. Die Bezirksvertretung 8 hat in ihrer Sitzung am Donnerstag, 4. Juli, jetzt einstimmig grünes Licht für die Bauvoranfrage erteilt. Was dabei fest steht: Der Neubau wird sozial freundlich. 

Hier können Sie die ganze Meldung als PDF downloaden.

März 2013

Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG setzt sich für bezahlbaren Wohnraum ein
Thomas Geisel, OB-Kandidat der SPD, zu Gast bei der Genossenschaft

Düsseldorf, 26. März 2014. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG ist keine Wohnungsbaugesellschaft im herkömmlichen Sinne. Sie setzt sich seit inzwischen über 60 Jahren für bezahlbaren Wohnraum in Düsseldorf ein. Vor wenigen Tagen empfing sie Thomas Geisel, den Spitzenkandidaten der SPD für das Amt des Oberbürgermeisters, zu einem Gespräch. Zwei Stunden lang debattierten der Politiker und die Genossenschaft über das Konzept „Leben & Wohnen in Düsseldorf“. Die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft eG nutzte diese Gelegenheit, um zu zeigen, wie schwer es Genossenschaften bei den aktuellen Rahmenbedingungen haben, preiswerten Wohnraum aufrecht zu erhalten oder neu zu schaffen. 

Hier können Sie die ganze Meldung als PDF downloaden.