Frobenstraße - Modernisierung schreitet voran

Die im November 2014 begonnene Modernisierung der Häuser Frobenstraße 5-11 geht weiter voran: Derzeit werden die Fenster im Haus Nr. 7/9 ausgetauscht, im Haus Nr. 5 ist dieser Schritt bereits vollzogen. Das neue Wärmedämmverbundsystem konnte daher schon angebracht werden. „Wir sind mit dem Fortgang der Arbeiten zufrieden“, erklärt Bauleiter Ingo Illing. Derzeit werden ein bis drei Wohnungen täglich fertiggestellt – ein gutes Tempo, das höchstens durch lange andauernde Frost-Perioden gedrosselt werden könnte. Denn Gerüst-Arbeiten sind bei zu starker Kälte nicht zulässig und die Klebemittel für die Wärmedämmung benötigen Temperaturen von mindestens fünf Grad. DüBS und Bauleitung hoffen daher auf auf ein gemäßigtes Klima in den kommenden Wochen.

Erste positive Rückmeldungen zur Modernisierung gibt es seitens der Mieter bereits jetzt. Wer Weihnachten im schon gedämmten Gebäude verbracht hat, konnte sogar auf das Aufdrehen der Heizung verzichten – ein spürbarer Energie-Spar-Effekt.

Zurück...