Sturmtief "Ela": Unwetter trifft auch die DüBS

Als sich am Abend des Pfingstmontags plötzlich der Himmel verdunkelte, Blitze zuckten und Windböen von bis zu 150 km/h durch die Straßen fegten, ahnte man schon, dass dieses Unwetter nicht ohne Folgen bleiben würde. Umgestürzte Bäume, abgerissene Äste, umherfliegende Dachpfannen und andere Gegenstände verursachten schwere Schäden. Sechs Menschen starben in NRW, viele wurden verletzt.

In den Liegenschaften der DüBS kamen glücklicherweise keine Menschen zu Schaden, Reparatur- und Aufräumarbeiten sind und waren jedoch vielerorts nötig. Nicht immer konnten alle abgebrochenen Äste sofort als solche erkannt werden. Manchmal zeigen erst jetzt, Wochen nach dem Unwetter, die welk gewordenen Blätter, wo ein Ast vom Sturm abgeknickt wurde. Daher unsere Bitte an Sie: Sollten Sie auf einen noch nicht entfernten Ast aufmerksam werden, der offenbar einen Sturmschaden aufweist, kontaktieren Sie uns - wir werden uns umgehend um seine fachgerechte Entfernung kümmern. Unsere Telefonnummer für diesen Fall oder wenn es eine Schadensmeldung gibt: 0800/80 40 777*.

*Anrufe aus dem deutschen Festnetz sind kostenlos.

Zurück...